täglich Brot
Zoettl Siegel

Zöttl informiert

Bei uns ist immer was los! Erfahren Sie alles über Neuerungen und aktuelle Ereignisse.

Bienen im Schnee

Was machen unsere Bienen eigenlich im Winter?

Die Bienen auf dem Dach unserer Backstube in München Sendling halten keinen Winterschlaf. Wenn der Frost einsetzt ziehen sich die Bienen in die Wintertraube auch Winterkugel genannt in ihrem Bienenstock zusammen. Mitten in der Wintertraube sitzt die Königin. Sie hat jetzt nichts zu tun, das Brutgeschäft ruht im Winter. Die Bienen in der äussersten Schicht der Traube entwickeln durch Vibrieren ihrer Muskulatur Wärme. Für die Herstellung der Wärme wird das Futter, das die Bienen im Sommer und Herbst in den Futterwaben abgelagert haben verwendet. Auf diese Weise existiert im Innern der Traube stets eine Temperatur von mindestens 25 °C.

Wenn die Aussentemperatur einmal über 12 °C steigt, lockert sich die Traube. Die Bienen gehen nach aussen und machen einen kurzen Reinigungsflug. Nachher wird die Traube wieder in neuer Zusammensetzung aufgebaut.

Die Bienen überstehen selbst die härtesten Winter, auch wenn sie z.B. in einem alleinstehenden Magazin draussen in der freien Kälte sitzen. Je nach Temperatur verbrauchen sie aber unterschiedlich viel Vorrat. Wichtig ist, dass sie genügend Luft bekommen und vor Lärm und Erschütterungen geschützt sind. Deshalb haben wir dieser Tage die Einflugrampen von dem vielen Schnee befreien müssen. Auf dem Foto sieht man die Rampen noch bevor wir sie vom Schnee befreit haben.

Wir freuen uns jetzt schon auf fleißige Bienen und unsere neue Honigernte. Auch wenn es noch etwas dauert, bis es unseren neuen Honig in den Filialen gibt.